Das Hilfswerk Brücke zu Israel e.V. wurde im April 1984 von dem Schweizer Ehepaar Magdalena und Timotheus Augstburger ins Leben gerufen.

"Tröstet, tröstet mein Volk, spricht euer Gott." (Jesaja 40,1)

"Ich will segnen, die dich segnen." (1. Mose 12,3)

Beide spürten unabhängig voneinander in ihrem Leben einen starken Ruf, Israel zu dienen und so begannen sie, Hebräisch zu lernen und regelmäßig nach Israel zu reisen. Mit den Jahren entstanden gute Beziehungen und bald fingen sie an, erste Reisen in das Land selbst zu organisieren. Ihnen war wichtig, den Menschen die Schönheit des Landes nahezubringen und sie zu einer Israel-freundlichen Gesinnung zu motivieren. Auf ihren Reisen begegneten sie aber auch immer wieder Menschen, die sich in Not befanden und es wuchs mit der Zeit der Wunsch, diese finanziell zu unterstützen. Aus der Unterstützung von einzelnen hilfsbedürftigen Menschen in Israel wurde die Unterstützung von ganzen Hilfsorganisationen, die bis heute anhält.

Neben der Hilfe direkt vor Ort konnten sie auch Projekte zur Rückführung von Juden in das Land Israel unterstützen, wie zum Beispiel die bekannte "Operation Exodus" - dreimal konnten sie auf einem der Schiffe von Odessa nach Haifa mitfahren, die sie mitfinanziert hatten.

 

Gründer: Ehepaar Augstburger
Timotheus und Magdalena Augstburger

 

"Brücke zu Israel e.V." ist eine Non-Profit-Organisation, welche keine wirtschaftlichen Gewinnziele verfolgt. Wir achten darauf, unsere Verwaltungskosten so gering wie möglich zu halten, damit der Großteil der Spenden an die Hilfsorganisationen und Bedürftigen vor Ort fließen kann. Wir verteilen die Spenden nach bestem Wissen und Gewissen und nach aktuellem Bedarf.

 

 

(c) 2017 Brücke zu Israel