Netivyah Bibellehrdienst

Das Wort Netivyah hat seinen Ursprung im Hebräischen und bedeutet "der Weg des Herrn."

"Der Weg" war eine der Bezeichnungen, unter denen die frühen Christen des neuen Bundes (Brit Chadashah) bekannt waren. Paulus sagt: "...dass ich nach dem Weg, den sie eine Sekte nennen, so dem Gott meiner Väter diene, indem ich allem glaube, was in dem Gesetz und in den Propheten geschrieben steht." (Apostelgeschichte 24,14).

Netivyah ist ein Bibellehrdienst, der sich als Erbe dieser Gemeinschaft der ersten Gläubigen sieht. Ihr wichtigstes Ziel ist es, Gläubige dafür auszurüsten, die Gute Nachricht des Messias den Juden zu präsentieren und messianisch-jüdischen Gläubigen die Möglichkeit zu geben, in ähnlicher Art und Weise wie die Gläubigen des ersten Jahrhunderts zu leben und anzubeten. Netivyah bemüht sich auch darum, die jüdischen Wurzeln des Neuen Testamentes wiederherzustellen und eine treue, biblisch korrekte Haltung gegenüber Israel zu demonstrieren. Zentraler Fokus ist es, Juden und Christen gleichermaßen darin zu lehren, das Neue Testament als jüdisches Buch zu verstehen und wertzuschätzen, seine Verbindung zum Tanach, der Hebräischen Bibel (dem Alten Testament) zu sehen und dessen Inhalt im eigenen Leben anzuwenden. Auf diese Weise strebt Netivyah an, die Gläubigen zu befähigen, innerhalb des einen Leibes versöhnt zu werden.

 

Mehr Informationen: http://www.netivyah.org/

 

 

 

 

 

 

(c) 2017 Brücke zu Israel